AVINUS Netzwerk

Die Seite des AVINUS Netzwerks

Cole, David D.

David D. Cole ist Professor für Rechtswissenschaften an der Universität Georgetown, Anwalt im Center for Constitutional Rights, Redakteur für Justiz für The Nation und zeitweiliger Moderator von All Things Considered des National Public Radio. Die Aufmerksamkeit der amerikanischen Öffentlichkeit zog er auf sich, nachdem er zwischen 1989 und 1990 die Rechtsfälle Texas v. Johnson sowie United States v. Eichman prozessierte und dadurch die Erweiterung des First Ammendment-Schutzes auf Fahnenverbrennung zustande brachte. Bis heute ist Cole eine öffentliche Figur in den USA geblieben: Er ist Autor von preisgekrönten Publikationen (Enemy Aliens: Double Standards and Constitutional Freedoms in the War on Terrorism; Terrorism and the Constitution: Sacrificing Civil Liberties for National Security und No Equal Justice: Race and Class in the American Criminal Justice System) und zahlreichen Schriften über bürgerliches Recht, Kriminaljustiz, Staatsrecht und Literatur. In den letzten fünfzehn Jahren hat Cole berufliches sowie persönliches Engagement für die Verteidigung der Menschen- und Zuwanderungsrechte gezeigt. Er übte offene Kritik an der Regierung von George W. Bush und an dem US-amerikanischen Einsatz im Irak, wodurch die Bezeichnung „Human Rights Hero-David Cole“ immer populärer wurde.

Sein Vortrag Their Liberty, Our Security: Double Standards in the United States War on Terrorism ist in der Content-TV CD-Edition des AVINUS Verlags erschienen.

Copyright © 2017 by: AVINUS Netzwerk • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.