AVINUS Netzwerk

Die Seite des AVINUS Netzwerks

Debray, Régis

debray-regis

RégisDebray ist einer der bekanntesten, zeitgenössischen französischen Intellektuellen. Nachdem er in den 60er Jahren nach einem Philosophiestudium an der ENS in Paris als Mitstreiter Che Gueveras in Bolivien einer internationalen Öffentlichkeit bekannt wurde und in den 80er Jahren zum persönlichen Berater des Staatspräsidenten Mitterrand avancierte, publizierte er u. a. zahlreiche politisch-biographische Werke aus seiner Vergangenheit und mehrere Bücher zur Mediologie. Gründung einer mediologischen Gesellschaft, AD REM. Seit 1996 Herausgabe der Zeitschrift Cahiers de médiologie. Im Kosovo-Konflikt reiste er während der Bombardements in die Region und setzte sich kritisch mit der Rolle der Amerikaner auseinander. Von 2002 bis 2004 war Débray Präsident am „Institut Européen en Sciences des Religions“ (Europäisches Institut für Religionswissenschaften), wo er 2005 zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Im selben Jahr rief er das Magazin „Médium“ ins Leben. Seit 2011 ist er Mitglied beim „Prix Goncourt“, dem bekanntesten französischen Literaturpreis.

 

Siehe auch www.mediologie.org/

Im AVINUS Verlag erschien von Régis Debray eines der Hauptwerke der Mediologie: Jenseits der Bilder. Eine Geschichte der Bildbetrachtung im Abendland (Originaltitel: Vie et mort de l’image. Une histoire du regard en Occident).

Weitere Publikationen von Régis Debray

Copyright © 2017 by: AVINUS Netzwerk • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.